Buchtipps

Schulhündin im Einsatz Endlich ist er da, der Sporttag in der Schule! Schulhündin Henriette, Lehrer Eddy und Toni, der Riesenschneck, sind gespannt wie Flitzebogen. Doch Rektorin Frau Klappeisen turnt wie von Sinnen an den Ringen und alle müssen zugucken. Langweilig! Da durchfährt die Klasse ein Schreck: Toni ist weg! Und nicht nur der Schneck…
Simone de Beauvoir und die Suche nach Liebe und Wahrheit Paris, 1929: Die junge Simone will studieren – und schreiben. Dann begegnet sie Jean-Paul Sartre, Enfant terrible, Genie und bald ihr Geliebter. Sie schließen einen Pakt, der ihre Liebe und dabei sexuelle Freiheit sichern soll. Gemeinsam formulieren sie die Philosophie des…
Sigge ist mit seiner Mutter und seinen Schwestern aus Stockholm in das abgelegene Skärblacka gezogen, in das kleine Hotel seiner Großmutter. Für Sigge ein Sechser im Lotto. Jetzt kann er sich selbst neu erfinden!  Sein Ziel ist, ungeheuer beliebt zu werden – oder jedenfalls mit Leuten reden zu können, ohne dass sie ihn anstarren, als sei…
Von dem Moment an, als Jonas als Kind das Meer sieht, weiß er, dass er dort zu Hause ist. Nicht nur am Strand stehen, schwimmen oder segeln. Er möchte eins mit dem Meer sein und nie wieder an Land gehen. Er verbringt sein ganzes Leben damit, am Strand nach angeschwemmten Objekten zu suchen, um bizarre Installationen zu bauen, die ihm auf dem Weg…
Leipzig, 1995. Die Stadt ist im Umbruch. Nino lebt allein mit seinem Vater und hat die ganz normalen Probleme eines Fünfzehnjährigen. Stress in der Schule, erste Beziehungen. Gemeinsam mit seinem besten Freund Max wird er eines Tages beim Klauen erwischt und von einer Gruppe Punks rausgehauen, die bald sein neues Zuhause wird. Neuer Ärger kommt…
Borst, die Robbe Merilyn und die Seemöwe finden ein Ei. Doch wo kommt es her und wie kommt es dahin zurück? Und – huch! – was passiert denn da? Es bebt im Ei. Es hüpft im Ei. Und dann … Dann schlüpft was aus dem Ei! So macht sich Frischling Borst auf, das Küken sicher nach Hause zu bringen – und die Welt zum allerersten Mal von ganz hoch oben…
Der lang erwartete erste Roman der Bachmann-Preisträgerin Sharon Dodua Otoo: »Adas Raum« verwebt die Lebensgeschichten vieler Frauen zu einer Reise durch die Jahrhunderte und über Kontinente. Ein überraschender Roman, der davon erzählt, was es bedeutet, Frau zu sein.  Ada erlebt die Ankunft der Portugiesen an der Goldküste des Landes, das…
Alena Schröder nimmt uns in ihrem Romandebüt mit in die 1920er-Jahre, in eine Familie mit vielen Geheimnissen und außergewöhnlichen Frauen. Im Mittelpunkt steht dabei ein verschwundenes Bild von Vermeer: „Junge Frau, am Fenster stehend, Abendlicht, blaues Kleid“. Hannah entdeckt bei ihrer Großmutter Evelyn einen Brief aus Israel. Sie ahnt nicht…
Kati Naumann, geboren und wohnhaft in Leipzig, hat wieder einen Roman geschrieben. Wieder spielt er in Thüringen. In ihrem letzten Buch „Was uns erinnern lässt“, erschienen 2019, ging es um ein ehemaliges Hotel an der innerdeutschen Grenze. Jetzt mit „Wo wir Kinder waren“ können wir einen Blick auf die Sonneberger Spielzeugindustrie werfen. Die…
In seinem neuen Buch lädt uns Axel Hacke zu einer Reise ins Sprachland ein. Dort sind die Menschen „am Hoch- und Tieftrabenden“ interessiert und beides findet sich im Buch. Wir haben es nicht mit einem Reisebuch zu tun, sondern einem Sprachspielbuch mit munterem Schweifen und Rubriken, die sich wiederholen. Sie setzen sich zusammen aus…

Seiten