Arno Strobel: Mörderfinder – Die Spur der Mädchen

Arno Strobel spürt seine Themen meist im Alltag auf und erst dann, wenn ihn eine Idee nicht mehr loslässt und er den Hintergründen mit Hilfe von Experten auf den Grund gehen will, weiß er, dass ist der Beginn für seinen nächsten Roman.

Die Zeit beim KK 1 in Düsseldorf ist Vergangenheit. Der Fallanalytiker Max Bischoff fängt neu an, gibt sein Wissen an der Polizeihochschule weiter und bildet die aus, die so hervorragend werden wollen, wie er war. Er ist nicht mehr aktiv tätig, aber die Fälle finden ihn trotzdem und er findet die Mörder. Nichts ist ihm näher als die dunkle Psyche der Täter. Seit sechs Jahren ist die kleine Leni Benz verschwunden, die Polizei ist noch immer nicht zu einem Ergebnis gekommen. Nun bittet der Vater von Leni Max um Hilfe. Genau zu dem Zeitpunkt als wieder zwei kleine Mädchen verschwunden sind. Max will ablehnen, merkt aber, dass er es nicht kann. Auf dem Schulweg ist Leni verschwunden und nicht mehr gesehen worden. Viele, viele Fragen sind in dem Fall nicht geklärt. Aber wieso taucht jetzt, nach all den Jahren, der Schulranzen von Leni, ihre Kuschelpuppe und Jacke im elterlichen Haus wieder auf und der Tisch ist für drei Personen gedeckt, obwohl Lenis Vater alleine lebt?

Ein Thriller, für den Sie keine Lesezeichen brauchen, aber starke Nerven.

(JH)

Strobel, Arno
Fischer, S. Verlag GmbH
ISBN/EAN: 9783596700516
15,99 € (inkl. MwSt.)